Parkplatzschraubing x4 – Klappergrill

Seit einigen Tagen wunderte ich mich an jeder roten Ampel,

warum so manch ein Passant den Mini mit etwas anderen Augen betrachtet.

Klar ein Mini ist ein toller Blickfang, aber ist das schon der tatsächliche Grund, dass jeder guckt?

Da bin ich mir nicht so sicher. Nunja, da nun das Wetter langsam mehr den Frühling verspricht, die Temperaturen steigen und

ein Mini sich gerne in der Sonne aufheizt neigen die Mini Fahrer dazu, auch mal das Fenster zu öffnen.

So ist es zumindest bei mir gestern auf dem Weg zur Arbeit gewesen.

An einer roten Ampel angekommen, vernahm ich wieder diese Blicke einiger Passanten. Aber es waren keine verwunderten Blicke.

Ich konnte in den Augen nicht die sonst übliche Verwunderung und Anerkennung sehen. Verachtung war es auch nicht. Vielleicht war es Mitleid?

Es fällt mir schwer die Blicke richtig zu beschreiben. Aber wenn ihr solche Blicke in euren Mini`s auch sehen wollt, dann weis ich wie ihr das erreichen könnt.

Mit heruntergekurbeltem Fenster nimmt man viel besser die Geräusche wahr, welche so ausserhalb des Cockpits ihr unwesen treiben.

Ein bestimmtes Geräusch musste von Lijan kommen. Es musste, denn es war an jeder roten Ampel auch da. Als hätte es mich verfolgt.

Fast gespenstisch, ich konnte es mir garnicht erklären, wo das herkommen soll.

Es klang, als würde irgendwo am Vorderwagen, ein Etwas, vielleicht ein Gremlin,

 wild sein unwesen treiben. Ein ratterndes, klapperndes, rasselndes Geräusch war es, welches ich vernahm.

Nungut, bevor ich in die Arbeit fuhr, musste ich einen Abstecher beim Obi machen. Ich brauch Lüsterklemmen und Blumenerde. Beim Obi angekommen, stellte ich den Motor ab, kaufte was gekauft werden wollte und ging wieder zu Lijan.

Mit den Gedanken schon zur Hälfte in der Arbeit stieg ich in den Mini, startete den Motor und wieder dröhnten von vorne

typisch untypische Geräusche.

So stieg ich aus und wagte mich langsam zur Front. Ich folgte dem unheimlichen Ton und befürchtete das Schlimmste.

Vielleicht springt mich ja was an. So ein Viech oder ein Gremlin, vielleicht hängt da ein Marder im Motor? Vielleicht ist auch etwas kaputt gegangen, was mich daran hindern könnte die Fahrt fortzusetzen.

Vielleicht vielleicht vielleicht.

Dann entdeckte ich etwas, was wirklich nicht normal war. Die rechte Nase des Kühlergrills muss irgendwie aus der Form geraten sein, denn so bündig wie normal war sie nichtmehr.

Ein näherer Blick verriet mir, dass sämtliche Schrauben unterhalb des Kühlergrills weg waren.

Spurlos

Ob mir die geklaut worden sind? Oder einfach nur die Flucht vor meinem Fahrstil ergriffen haben? Oder wollte mir jemand den Kühlergrill wegnehmen?

Diese Minischrauben sind schon ganz eigenartige Zeitgenossen. Entweder verbacken diese sich mit dem kleinen Flitzer, sodass sie nur über rohe Gewalt zu entfernen sind,

oder sie suchen die Freiheit von ganz allein. Ich kann nicht nachvollziehen wo die Schrauben hin sind, aber ich kann nachvollziehen, warum da vorne alles klappert.

Man man man, ich muss langsam weiter, die Zeit bis zum Arbeitsbeginn wird sonst knapp.

Ich wollte nicht nochmal in den Obi um Schrauben zu kaufen, wusste aber, dass ich in meinem „Rescue-Kit“ auch Schrauben für Notfälle hinterlegt habe.

Vielleicht schreib ich euch demnächst, was mein Rescue- Kit so alles beinhaltet. Es ist wie ein 1. Hilfe Kasten für Mini´s.

Da mir die Zeit letztendlich wegzulaufen schien, entschloss ich mich getreu dem Motto:

Alles was klappert, ist noch dran

einzusteigen und weiter in die Arbeit zu fahren.  Diesmal vermied ich aber soweit ich konnte Bodenwellen etc. weil alles was noch dran ist, muss ich nicht direkt ersetzen.

Am Ziel angekommen, hatte ich noch genügend Zeit, die vierte Runde der Parkplatzschraubing – Serie zu eröffnen.

So entnahm ich aus dem Rescue-Kit einige Blechschrauben und schraubte den Kühlergrill wieder fest. Der klappert jetzt nichtmehr. Nur sollt ich mir demnächst

„Locktite“ oder wie das heisst besorgen, denn ich glaube, diese Blechschrauben, obwohl etwas größer als die Originalen werden auch nicht lange ihren Dienst verichten wollen.

Leider hatte ich keine Kamera dabei, um es für die Nachwelt festzuhalten. Deswegen hab ich jetzt einen Tipp für euch:

Zieht die Schrauben am Kühlergrill regelmäßig nach damit ihr das Risiko minimiert einen fliegenden Kühlergrill zu züchten.

Rover Mini Xn - Kühlergrill

Rover Mini Xn – Kühlergrill – wasch mich


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.