Ohne Macken – wärs kein echtes englisches Auto … Kupplung entlüften

Leider hatte ich bisher nicht genügend Zeit, das Video vom Slalom der Mini-Clubs fertig zu machen und online zu stellen. Aber das hat sich ab heute etwas geändert… Denn Lijan hat mir gestern einen bösen Streich gespielt. Der Beginn der Odysee….

Seit ungefähr 2 Wochen schon spielt mir der Kleine einen Streich. Gestern kam es sogar soweit, dass man hätte an dem Streicher keinen Verstärker mehr anschließen müssen, das Verweigern der Gangannahme kam einen kleinen Kratzkonzert gleich. . . Naja vor einiger Zeit bemerkte ich, beim ausparken, dass sich der Kupplungsweg irgendwie verschoben/verkürzt hatte. Wo man normalerweise die Kupplung doch ein Stückchen kommen lassen muss um den Schleifpunkt zu erreichen war nunmehr nurnoch ein kleines Stück ehe der Punkt erreicht worden ist.

Etwas erschrocken dachte ich, dass mich der Sinn nur etwas getäuscht hat. Wie soll sich der Weg verschieben wenn noch alles geht. . .? Bis ich 2 oder 3 Tage später schließlich an einer auf grün umschaltenden Ampel stand.

Ich drückte die Kupplung und wollte den ersten Gang zum Anfahren einlegen.

Der Gang wollte aber nicht rein, da blokierte etwas. – Das kannte ich schon, ab und zu will der erste Gang nicht rein und es half erstmal in den 2. und zurück in den 1. zu schalten. Nur diesmal half es nicht, der 2. Gang wollte auch nicht rein. Hä?! Probieren wir den 3. ?

Dieser ging rein. Natürlich hab ich dann den ersten wieder versucht und dieser ging schließlich dann auch rein. Sodass ich meine Fahrt endlich fortsetzen konnte. . .

Bis zur nächsten roten Ampel. So stand ich da wieder und bekam keinen Gang mehr hinein.

Erst das mehrmalige Kupplungsbetätigen letztendlich öffnete den Weg zum 1. Gang und zur weiterfahrt.. Schließlich Abends zu Hause angekommen hab ich das große Mini-Forum befragt. So ziemlich alle zusammenhängende Antworten sagten, dass da wohl Luft in der Hydraulik drin ist, was am Ende dazu führt, dass die Kupplung nichtmehr sauber trennt und die Gänge nicht reingehen.

Meine Lösung: – Kupplung entlüften

Also war mein Projekt fürs Wochenende die Kupplungshydraulik zu entlüften. Samstag nach der Arbeit schließlich, stand ich mal wieder mit meiner Super LED-Leuchte auf der Straße und versuchte die Kupplung zu entlüften.

Natürlich hab ich von sowas garkeine Ahnung und musste einen Blick ins Mini Werkstatthandbuch werfen.

Rover Mini Xn – Auszug aus dem Werkstatthandbuch über das Entlüften der Kupplung

Ich hab mal eben einen Screenshot gemacht und möchte euch zu Punkt 2 etwas sagen:

Meine Verzweiflung:

Macht es besser nicht so- meine Lösung:

Das „Versagen“:

Die Suche nach der Lösung:

Die Rettung:

das Einkaufserlebnis:

Liebe Blogleser, Wertschätzung ist eine ausdrücklich wichtige Sache im Leben einer Gesellschaft!

Meine letzte Hoffnung und der Erfolg!

der neue Versuch:

Neues Spiel, neues Glück:

Der Traum:

die Wahrheit:

das nackte Überleben:

Ich hörte nurnoch „aufhören!!!!“

Tat richtig in der Seele weh. Und der eigenartige Kombifahrer (mittlerweile wieder hinter mir), klebte an der Heckstossstange wie eine Fliege. Aber dieser blöde Zweite Gang wollte einfach nicht rein. Damn, gerade auf der Auffahrt zum Ring liegen bleiben ist wirklich keine gute Idee! Nungut, ich bekomm den 2. Gang nicht rein, den 1. Gang auch nicht, also rollte ich erstmal aus und schaltete den Warnblinker ein. Mittlerweile sollte eigentlich der Passatfahrer hinter mir auch schon das Kratzen des Getriebes gehört haben aber völlig verständnislos und unbeeindruckt fuhr er noch dichter auf und wollte mir mit seiner Lichthupe zeigen, dass ich aus dem Weg soll.

Das war auch mein Ziel, erstmal aus dem Weg, damit ich niemanden behindere. Aber wie? Wie soll ich aus dem Weg, wenn ich auf der Auffahrt auf den Ring keinen Gang hineinbekomme??? Klar nutzte ich den letzten Schwung auf den anderen Streifen zu wechseln, sodass der (sorry) „Egoist!“ vorbei ziehen konnte. Doch nun stand ich mit meinem Mpi da. Ich war nicht zu Hause. Ich war nicht in der Garage und ich stand mit Warnblinklicht an einer Stelle, wo ich nicht stehenbleiben darf! Gerade hier kann es nicht ungünstiger sein. Mensch Mini, spiel mir doch nicht solche Streiche.

Im Streich:

Verunsichert begann ich nun mit dem Kupplungspedal zu pumpen, da stehend auf dem Streifen der zum großen Parkplatz des Olympiageländes führt. Doch der erste Gang wollte einfach nicht rein. Scheiße, Scheiße, Scheiße, was jetzt?!

Ich fühlte mich absolut hilflos und wusste wirklich nicht weiter. Doch in solchen Situationen verhält sich mein Hirn wie die Motorsteuerung des Mini, es läuft im Notprogramm.

das Notprogramm:

So pumpte ich und pumpte und pumpte! Bis schließlich der 1. Gang wieder reingerutscht ist.

Prombt konnte der Mini wieder fahren, ergab sich wieder ein Problem. Ich kann die Auffahrt nicht runterfahren. Das ist eine Einbahnstrasse, aber wo ist hier der Ausgang?! Nach etwas längerem suchen war dieser auch gefunden. Ich hab meine Fahrt fortgesetzt, aber diesmal nicht über den Ring.

Wo ich sonst ca. 25 Min. von mir in die Garage brauche war die Fahrt heute wohl etwas länger, denn 1,5 Stunden später kam ich letztendlich an.

Das Fazit:

Und heute?! Was ist heute passiert? Die ganze Odysse hat mich letztendlich dazu geführt, dass ich heute den Mini einem Fachmann, dem Harry vom anderen Münchner Miniclub übergeben habe. Mit Angstschweiß hab ich den Mini aus der Garage geholt und ans andere Ende der Stadt in die Werkstatt gefahren. Eigenartig war nur, dass ich garnicht pumpen musste um zu schalten. Als hätte Lijan gespürt, dass es zur Werkstatt bzw. zum „Zahnarzt“ geht. . .

Jetzt bekommt er endlich neue Stoßdämpfer, die Bremsen werden gemacht und hoffentlich das Kupplungsproblem wird gelöst.

Warum ich aber sag, dass ihr wirklich aufpassen müsst, dass die Bremsflüssigkeit nicht auf den Lack kommt? !

Als ich gestern schließlich mit passendem Arbeitsmaterial da weitermachen wollte, wo ich gestern aufgehört hatte hab ich gesehen, dass diese Bremsflüssigkeit sogar die Beschichtung am Kupplungszylinder gefressen hat. Das blanke Metall kam zum Vorschein.

Zum Glück muss der Zylinder wahrscheinlich eh neu! 🙂 Dann muss ich mir da keine Sorgen wegen Rost machen. Aber dennoch, wenn ihr Bremsflüssigkeit auf euren Wagen bzw lackierte Flächen schüttet, dann macht diese sofort mit viel Wasser weg! SOFORT!!!


Kommentare

Ohne Macken – wärs kein echtes englisches Auto … Kupplung entlüften — 1 Kommentar

  1. Pingback: der ersehnte Anruf und die Freude auf meinen Lijan. | Rover Mini Xn - mein MPI und seine täglichen Abenteuer.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.