Fürs Verständnis – Warum es hier so ruhig geworden ist.

Wie es der Titel schon sagt, es ist recht ruhig geworden hier im Blog.

Gleich mal vorne weg, das soll kein dauerhafter Zustand sein. Ich hab noch einige Artikel in Planung. Aber mir fehlt dafür zur Zeit, die Zeit und auch die Energie.

Vielleicht ist das Fehlen von Energie der Falsche Ausdruck, es ist mehr ein Prioritäten setzen.

Das wiederrum ist auch nicht der richtige Ausdruck, da ihr Leser mir nicht weniger wichtig seit. Es ist schwer die richtigen Worte zu finden.

Ich befinde mich seit Anfang des Jahres in einer schwierigen Familiären Situation. Ein Familienmitglied ist schwer krank ( Krebs ). So krank, dass es keine Heilung geben wird.

Das kostet mich viel Kraft. Weiter möchte ich an diesem Punkt nicht darauf einsteigen. Habt bitte noch etwas geduld, bis diese schwere Zeit durchgestanden ist.

 

Nur eines möchte ich noch loswerden, bzw. euch Lesern ans Herz legen.

Das Familienmitglied lebte immer bewusst und gesund, kein Rauchen, kein bis kaum Alkohol, gute Ernährung.. Somit vermuten wir, dass die Krankheit durch

die Katastrophe von Tschernobyl ausgelöst worden ist. Diese These lässt sich zwar nicht beweisen, aber anders kann ich es mir nicht erklären.

Ich möchte jetzt aber keine Atomdiskussion anregen, da sollte jeder selbst wissen, was er will und was nicht.

Ansprechen möchte ich jetzt aber die Menschen, die sagen, dass sie gegen Atomstrom sind. Nur sagen, dass man dagegen ist hilft nicht.

Mit Gewalt dagegen vorzugehen hilft auch nicht. Bei den großen Konzernen würde das eh zu nichts führen.

Die einzigste Möglichkeit die mir nun dazu einfällt, ist das Geld. Geld ist das, was die Konzerne wollen. Wenn deren Umsätze fallen, müssen sie auf kurz oder lang umdenken.

Und das kann man nur erreichen, wenn man den Stromanbieter zu einem Ökostromanbieter wechselt.

Mittlerweile gibt es da schon sehr viele, und Preise vergleichen lohnt sich.

Ich bin z.B. bei naturenergieplus. Meine größte Befürchtung war, dass der Strom für mich dadurch teurer wird. Dies ist aber bis heute nicht eingetroffen.

Viele sagen auch, dass das mit dem Ökostrom eh nur Verkaufsstrategie ist.. Weil überall der selbe Strom aus der Steckdose kommt. Das mag ja sein, aber darum geht es uns ja nicht.

Wir sollten den Wechsel zu Ökostrom als Investition in unsere Zukunft und die unserer Kinder sehen. Denn umso mehr Leute Ökostrom beziehen umso mehr Geld kann in die Forschung und den Ausbau der Alternativen investiert werden. Umso mehr Konzerne könnten erkennen, dass die Menschen etwas anderes wollen und ihr handeln darauf ausrichten.

Das ist nur meine Meinung. Letztendlich müsst ihr selbst wissen was ihr tut.

Falls Ihr jetzt einen Wechsel zu meinem Anbieter in betracht zieht, könnt ihr mir ja eine Nachricht zukommen lassen, dann würde ich euch einen Freundschaftslink schicken und die Prämie von 30 Euro ( Stand heute ) mit euch teilen.. Der Wechsel an sich ist ganz einfach. Die brauchen nur die Zählernummer und den aktuellen Zählerstand, den Rest erledigt der neue Anbieter, das wäre ein Aufwand von 2 Minuten..

So far, vielen Dank für euer Verständnis.

 

 


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.