Wasser marsch – jetzt auch für die Windschutzscheibe – das Rücklaufventil

Im letzten Artikel hatte ich euch ein Bild gezeigt und möchte euch nun zeigen wie dieses Bild entstanden ist.

Nochmal zu Erinnerung:

nasser Werkzeugkoffer - ich wars nicht, Lijan wars!

nasser Werkzeugkoffer - ich wars nicht, Lijan wars!

Wie man unschwer erkennen kann steht da ein teuerer Werkzeugkoffer unter Wasser. Nein, wir wollten ihn nicht auf Wiederstandsfähigkeit und Dichtigkeit prüfen. Ich wollte meine Wischerdüsen testen und hoffte durch die richtige Einstellung diese nicht austauschen zu müssen. Naja hoffte…

Seht euch folgendes Video an, damit ihr wisst was ich meine:

Wie man ganz simpel erkennen kann verspritzen die Wischerdüsen das Wasser in der ganzen Gegend, aber selbst mit Fahrtwind landet davon kein Tropfen auf der Windschutzscheibe. Was für eine Verschwendung wo mal was gemacht werden sollte.

Und so hab ich erstmal gemacht. Für wenig Geld hab ich erstmal ein neues Rückschlagventil und neue Wischerdüsen bestellt. Die alten Düsen waren auch nicht mit einer Stecknadel oder ähnliches frei zu bekommen. Ganz zu schweigen vom Einstellen. Was auch Problem war, war das Rückschlagventil beim Wischwasserbehälter.

 

Das alte war undicht geworden und als ich den Mini das erste mal Wischwasser in den Behälter füllte, war dieser nach 5 Minuten leer und unter dem Kleinen eine riesen Pfütze, das hab ich erstmal mit Isolierband gelöst, aber jetzt wurde es Zeit eine anständige Lösung zu finden.

geflicktes Rover Mini Rückschlagventil

geflicktes Rover Mini Rückschlagventil

An erster Stelle machte ich mich an das Rückschlagventil.

Rover Mini Xn Rückschlagventil

Rover Mini Xn Rücklaufventil

 

Die Funktion des Ventils ist, das Wasser welches durch den Schlauch zu den Wischerdüsen gepumpt wird im schlauch zu halten sodass man nicht lange warten muss ehe erstes Wasser aus den Düsen kommt. Ansonsten muss die Wischwasserpumpe immer „von vorne“ Pumpen… Das Rücklaufventil lässt Wasser nur in eine Richtung durch…

Dieses Ventil zu tauschen ist kein Problem. Der Pfeil auf dem Ventil gibt die Einbaurichtung vor. Dabei habe ich mich am alten originalen Ventil orientiert. Einfach die Endstücke der Schläuche vom alten Ventil abziehen und das neue Anstecken. Tadaaa 🙂 Es klappt und ab sofort wischen meine Chromscheibenwischer keine trockene Scheibe mehr. 🙂

Als nächstes wollte ich die Düsen tauschen. Nunja, wollte, denn ich wusste nichtmehr wie damals an die Mutter unterhalb des Windleitbleches gekommen bin. An besagter Mutter ist nämlich die Düse festgeschraubt… Es verging einige Zeit ehe ich es mit Schlüssel und Nuss aufgab, ein anderer Weg musste her.

So entschloss ich mich die Spritzdüsen selbst auszutauschen. –

Alte runterschrauben. Neue draufschrauben. Das war eine schnelle und besonders effektive Lösung, denn die neuen konnte ich Problemlos justieren bevor der Wischwasserbehälter leer war.

Am Ende aber, stand mal wieder die halbe Garage unter Wasser.

Rover Mini in nasser Garage

Rover Mini in nasser Garage

Und so kam auch das Wasser in den Werkzeugkoffer. Klar, sowas kann auch nur mir passieren.

Wobei vielleicht wollte Lijan nur Revier markieren wer weis.

 


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.